Logistik-Blog

Meilensteine der Logistik: James E. Casey

Der US-amerikanische Unternehmer James E. Casey (*1888 †1983) zieht als Erfinder der Paketdienste in die Ruhmeshalle der Logistik ein. Mit einem Startkapital von 100 Dollar gründete er 1907 die „American Messenger Company“, die in Seattle Pakete, Dokumente, Gepäck und Essen aus Restaurants zustellte - zu Fuß oder mit dem Fahrrad, 24 Stunden am Tag. Kurz darauf schaffte Casey seinen ersten Zustellwagen an, einen knallroten Ford T. Erst ab 1917 wählte man die Farbe Braun als typisches Erkennungsmerkmal. 1919 verschickte die Firma zum ersten Mal Pakete auch außerhalb von Seattle und gab sich ihren heutigen Namen: „United Parcel Service“ – kurz UPS.

 

Mehr: http://www.logisticshalloffame.net/de/mitglieder/james-e-casey

Kommentare (0)
E-Mail Drucken PDF

Meilensteine der Logistik: Peer Witten

Peer Witten (*1945) wird als Wegbereiter des Internethandels und der modernen Logistik in die logistische Ruhmeshalle aufgenommen. Er entwickelte seit Mitte der 80er Jahre als Logistikvorstand bei der Otto Group nicht nur Hermes zu einer erfolgreichen Paketverteilungsorganisation, sondern initiierte eine ganze Reihe von Innovationen, die den Takt im Markt vorgaben und später als Benchmark für den Internethandel dienten. Neben der frühen Einführung virtueller Informations- und Serviceplattformen sowie Umweltmanagementsystemen im Warehousing gehörten dazu vor allem neue Lieferservices, wie die Lieferung an allen Werktagen, der 24-Stunden-Service oder frei wählbare Zeitfenster.

 

Mehr: http://www.logisticshalloffame.net/de/mitglieder/peer-witten

Kommentare (0)
E-Mail Drucken PDF

Meilensteine der Logistik: Gerhard Schäfer

Als einziger Intralogistiker schaffte Gerhard Schäfer (*1924 †2015) den Sprung unter die berühmtesten Logistiker der Welt. Er hat als erster den Systemgedanken in der Behälterlogistik umgesetzt. Die Markteinführung und Serienproduktion des gemeinsam von den Schäfer-Brüdern entwickelten Lager-Fixkastens maßgeblich durch Gerhard Schäfer im Jahr 1953 gilt als Meilenstein der Intralogistik. Darüber hinaus legte der Kasten mit dem „Sichtloch“ Grundstein den Grundstein für die Erfolgsgeschichte der Firma Schäfer von der Kellerwerkstatt zum globalen Lager- und Logistiksystemanbieter.

 

Mehr: http://www.logisticshalloffame.net/de/mitglieder/gerhard-schaefer

Kommentare (0)
E-Mail Drucken PDF

Meilensteine der Logistik: Horst Mosolf

Der Logistikunternehmer Horst Mosolf (*1928 †2015) zieht als Pionier der Fahrzeuglogistik und Erfinder der spezialisierten Autotransporte in die Ruhmeshalle ein. Mit Gründung der Horst Mosolf GmbH & Co. KG hat er neue Maßstäbe bei spezialisierten Autotransporten gesetzt und die Transportbranche in diesem Segment revolutioniert. Er war der erste, der den Automobilherstellern Zusatzservices anbieten konnte und bis heute kommen die von Mosolf gesetzten Standards in der Automobil- und Fahrzeuglogistik zum Einsatz. Unter anderem ließ einen LKW zum vollverkleideten Autotransporter umbauen und 1959 entstand der erste Doppelstock-Aufbau, der später Standard wurde.

 

Mehr: http://www.logisticshalloffame.net/de/mitglieder/horst-mosolf

Kommentare (0)
E-Mail Drucken PDF

Meilensteine der Logistik: Lothar Raucamp

Der Speditionsunternehmer und IRU-Präsident Lothar Raucamp (*1905 †1985) wird als Kämpfer für die genossenschaftliche Idee geehrt. 1950 initiiert er eine eigene Versicherung für das Verkehrsgewerbe und gründet mit 13 weiteren Persönlichkeiten des Verkehrsgewerbes die Kravag als Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit. Im Vordergrund stand der genossenschaftliche Gedanke. Raucamp kann für sich in Anspruch nehmen, damit die Zukunft zahlreicher Transportunternehmen gesichert zu haben. In seinen Funktionen als Verbandspolitiker hat er darüber hinaus die Transportlogistik maßgeblich international mitgeprägt.

 

Mehr: http://www.logisticshalloffame.net/de/mitglieder/lothar-raucamp

Kommentare (0)
E-Mail Drucken PDF

Meilensteine der Logistik: Frederick W. Smith

Ebenfalls einen Platz in der Ruhmeshalle hat künftig der Gründer und CEO von Fedex, Frederick Smith (*1944). Er gilt als Erfinder der Expressdienste und Güterhubs im Luftverkehr. In seiner Abschlussarbeit an der Universität Yale hielt Smith bereits seine Idee zu einer Übernacht-Airline nur für Express-Luftfracht auf einem Blatt Papier fest: Seine Professoren urteilten, ein solches System sei unrealistisch und nicht praxisnah genug. Smith ließ sich dadurch nicht entmutigen und gründete 1971 den Expressdienst Federal Express in Little Rock (Arkansas). Eine immer wieder erzählte Anekdote besagt, dass er die Firma nur gegründet habe, um seinen Professoren zu beweisen, dass es doch möglich sei, innerhalb von 24 Stunden jeden Ort der Welt zu erreichen. Noch heute dient das Fedex-Hub-System des Firmengründers als Vorbild für internationale Express-Logistik.

 

Mehr: http://www.logisticshalloffame.net/de/mitglieder/frederick-w-smith

Kommentare (0)
E-Mail Drucken PDF

Seite 4 von 33

You are here: Archiv

 

Hunderte von E-Mail-Pressemitteilungen fallen in Logistikredaktionen täglich der Löschtaste zum Opfer, obwohl ihr Inhalt eigentlich relevant wäre.

Eine Anleitung für die perfekte Pressemitteilung

Pressinfos per E-Mail richtig verschicken

Der Club der berühmtesten Logistiker der Welt

Über uns

wuermser.communications ist eine auf Logistik, Transport und Verkehr spezialisierte Kommunikations- und Medienberatung.

Unsere Kunden: Logistikanbieter, Wissenschaft und Forschung, Verbände und Verlage in Wirtschaft, Logistik, Transport und Verkehr, Politik

Unsere Kernkompetenzen: Media-Beratung, Public Relations, Business Relations, Redaktion, Moderation und Schulung, Konzeptentwicklung

Unsere Stärken: kompetent, effizient, vernetzt

Weiterlesen

Kontakt

Anregungen oder Fragen, Lob oder Kritik, Informationen oder Hinweise.

Melden Sie sich.