Tipps + Tools

Erfolgreiche Pressemeldungen schreiben - Stilfragen und Werbebotschaften

E-Mail Drucken PDF

Stilfragen und Werbebotschaften


Redakteure sind Weltmeister im Querlesen haben ein geschultes Auge für das-geht-gar-nicht-Formulierungen. Vor allem übertriebene Werbebotschaften fallen unangenehm auf.  Bleiben Sie sachlich-neutral, Werbebotschaften werden sowieso gelöscht.

  • Auch wenn es schwer fällt: Wertungen oder gar Superlative verbieten sich von selbst. Das beste Produkt, die einzige Dienstleitungen, das herausragende Angebot sind Werbung.
  • Gehen Sie sparsam mit Adjektiven um: glänzend, hervorragend, hinreißend, beeindruckend ist zu werblich.
  • Gehen Sie sparsam mit Füllwörtern um: auch, jedoch, indes, zudem, zumindest, gerade, weitestgehend, noch wirken unprofessionell, vor allem wenn sie gehäuft auftreten.
  • Schreiben Sie in kurzen Sätzen und vermeiden Sie Verschachtelungen.
  • Verwenden Sie Ihren Firmennamen möglichst selten und nutzen Sie Variationen. Der Frischelogistik-Spezialist, der Logistikdienstleister, der Mittelständler oder der Kontraktlogistiker beinhalten sogar Zusatzinformationen.
  • Noch ein Wort zur Sprache: Der Gebrauch von Substantiven und passiven Formulierungen hat in letzter Zeit stark zugenommen. Die Texte wirken dadurch unpersönlich und geschraubt.
    Meiden Sie Substantive und Endungen auf -ung, - heit, - keit, -ät, und –mus. Nutzen Sie lieber aktive Verben: machen, kämpfen, fördern, bieten, kämpfen.

 

Substantivierung, und wie man sie vermeidet:
Falsch: Die Förderung von Nachhaltigkeit ist unsere Aufgabe
Richtig: Wir fördern Nachhaltigkeit

Falsch: Wir stehen vor einer großen Herausforderung durch die Finanzkrise
Richtig: Die Finanzkrise fordert uns heraus

Falsch: Den Anweisungen des Fahrpersonals ist Folge zu leisten
Richtig: Befolgen Sie die Anweisungen des Fahrpersonals



Schreiben Sie verständlich – Fachchinesisch landet im Papierkorb
Manche Pressemitteilung strotzt nur so vor Fremdwörten und technischen Details. Ihre Urheber wollen dadurch kompetenter und wichtiger erscheinen,  erreichen aber genau das Gegenteil. Sie mögen Experten in ihrem Fach sein, Redakteure sind Medienexperten:

  • Schreiben Sie verständlich. Was Redakteure nicht verstehen, darüber schreiben sie nicht
  • Versuchen Sie keinesfalls, besonders witzig oder doppeldeutig zu schreiben.
  • Erklären Sie komplizierte Sachverhalte einfach (Grafiken und Beispiele nutzen)
  • Erklären oder vermeiden Sie nicht gebräuchliche Fremdworte
  • Abkürzungen immer einmal ausschreiben oder sogar erläutern: Was ist SCM, ECR, CRM?

 



You are here: Erfolgreiche Pressemitteilungen

 

Hunderte von E-Mail-Pressemitteilungen fallen in Logistikredaktionen täglich der Löschtaste zum Opfer, obwohl ihr Inhalt eigentlich relevant wäre.

Eine Anleitung für die perfekte Pressemitteilung

Pressinfos per E-Mail richtig verschicken

Der Club der berühmtesten Logistiker der Welt

Über uns

wuermser.communications ist eine auf Logistik, Transport und Verkehr spezialisierte Kommunikations- und Medienberatung.

Unsere Kunden: Logistikanbieter, Wissenschaft und Forschung, Verbände und Verlage in Wirtschaft, Logistik, Transport und Verkehr, Politik

Unsere Kernkompetenzen: Media-Beratung, Public Relations, Business Relations, Redaktion, Moderation und Schulung, Konzeptentwicklung

Unsere Stärken: kompetent, effizient, vernetzt

Weiterlesen

Kontakt

Anregungen oder Fragen, Lob oder Kritik, Informationen oder Hinweise.

Melden Sie sich.