Tipps + Tools

Erfolgreiche Pressemeldungen schreiben

E-Mail Drucken PDF

Hunderte von Pressemitteilungen landen täglich im Papierkorb, obwohl ihr Inhalt eigentlich relevant wäre. Andere, oft weniger interessante Nachrichten, werden abgedruckt. Eine Anleitung für die perfekte Pressemitteilung und wie Sie Ihre Chancen auf Abdruck erhöhen.

Der mittelständische Logistikdienstleister hat das Unmögliche geschafft. Die gesamte Konkurrenz ausgestochen, die Ausschreibung gewonnen und jetzt will der Chef seinen Erfolg auch öffentlich machen. Tagelang feilen unzählige Mitarbeiter am Text der Pressemitteilung. Der Chef selbst legt mehrmals Hand an, der Versand per E-Mail klappt und nur Sekunden später löschen sämtliche Redaktionen die E-Mail.

 

Tausendfach wiederholt sich diese Szene täglich, verbunden mit der immer gleichen Frage nach dem Warum.  Dass der Redakteur den wahren Wert der Meldung nicht erkennt, ist da nur die halbe Wahrheit und ändert schon gar nichts am Ergebnis.

 

Die erste Hürde für jede Pressemitteilung ist das Posteingangsfach. Logistikredakteure erhalten tagtäglich bis zu 500 E-Mails. Unmöglich, jede zu öffnen, geschweige denn zu veröffentlichen. Maximal 15 bis 20 schaffen es – sofern vorhanden – in den täglichen Newsletter, allenfalls fünf weitere in die Printausgabe.
Ein zwar richtiges, aber mindestens ebenso nichtssagendes „Pressemitteilung“ in der Betreffzeile ist im Redaktionsbetrieb die Garantie, um im Papierkorb zu landen. Machen Sie den Selbstversuch: „Konzern AG schreibt komplette Logistik neu aus“ oder „Pressemitteilung“, welche E-Mail würden Sie öffnen?

Ob eine Presseinfromation also im Papierkorb landet, liegt weniger am Inhalt, als vielmehr an der Form. Es gibt zwei Arten von Meldungen: Kann- und Muss-Meldungen. Muss-Meldungen geben eine Schlagenzeile her oder kommen von den für die Redaktion zentralen Playern der Branche. Maximal ein bis fünf Nachrichten pro Tag sind echte Muss-Meldungen. „Spediteure unter Kartellverdacht“, „Bosch schreibt komplette Logistik neu aus“, „Mauterhöhung beschlossen“ sind in den einschlägigen Logistiktiteln immer gesetzt – egal, wie viel Zeit die Recherche kostet.

Alle anderen Presseinformationen sind Kann-Meldungen. Welche es ins Heft schafft, hängt von von zwei Faktoren ab:

  1. wie wichtig ist die Meldung für die Leserzielgruppe und
  2. wie viel Arbeit macht sie dem Redakteur

In maximal 20 Sekunden scannt ein versierter Redakteur eine Pressemitteilung auf Relevanz und Aufwand. Die ersten zehn Sekunden entscheiden, ob ein Text grundsätzlich infrage kommt. Was für die Leser interessant ist, ist es auch für den Redakteur. Keine Relevanz für die Leserzielgruppe – keine Chance auf Abdruck.

In den zweiten zehn Sekunden schätzt der Redakteur den Arbeitsaufwand: sind alle wichtigen Fragen beantwortet, fehlen Fakten, stimmen die Formalien, ist das Foto brauchbar, ist die Quellenangabe vorhanden?

Die meisten Pressemitteilungen werden gelöscht, weil sie nicht den Standards entsprechen und den Redakteur mehr Zeit kosten, als er oder sie hat. Redakteure stehen unter Zeitdruck. Im Internetzeitalter zählt jede Minute, die Nachricht muss online und je mehr Arbeit sie verursacht, desto weniger attraktiv ist sie für den Redakteur – auch dann, wenn sie eigentlich für die Leserzielgruppe interessant wäre. Umgekehrt schaffen es so nicht selten Pressemitteilungen ins Heft, die zwar weniger relevant, aber dafür perfekt gemacht und damit weniger arbeitsaufwändig sind.

Wer sich also an die Standards hält, hat gute Chancen die zweiten zehn Sekunden zu überstehen und maximiert seine Chance auf Abdruck.



You are here: Erfolgreiche Pressemitteilungen

 

Hunderte von E-Mail-Pressemitteilungen fallen in Logistikredaktionen täglich der Löschtaste zum Opfer, obwohl ihr Inhalt eigentlich relevant wäre.

Eine Anleitung für die perfekte Pressemitteilung

Pressinfos per E-Mail richtig verschicken

Der Club der berühmtesten Logistiker der Welt

Über uns

wuermser.communications ist eine auf Logistik, Transport und Verkehr spezialisierte Kommunikations- und Medienberatung.

Unsere Kunden: Logistikanbieter, Wissenschaft und Forschung, Verbände und Verlage in Wirtschaft, Logistik, Transport und Verkehr, Politik

Unsere Kernkompetenzen: Media-Beratung, Public Relations, Business Relations, Redaktion, Moderation und Schulung, Konzeptentwicklung

Unsere Stärken: kompetent, effizient, vernetzt

Weiterlesen

Kontakt

Anregungen oder Fragen, Lob oder Kritik, Informationen oder Hinweise.

Melden Sie sich.